Gedankenreise

Turbulente Zeiten. Es gibt sie immer wieder. Eine Veränderung folgt der nächsten. Und plötzlich hat man das Gefühl, dass man den Boden unter seinen Füßen verliert. Alles was so gewohnt war und einem Sicherheit gegeben hat, fällt plötzlich weg.

Ja, wir Menschen neigen ab und an zu Schwarz Weiß Denken. Einige große Veränderungen in unserem Leben, wie zum Beispiel der Jobwechsel, ein Umzug oder die Herausforderung sein Leben wieder alleine nach einer langen Partnerschaft zu gestalten, sind Situationen in unserem Leben, die uns ganz schön aus dem Gleichgewicht bringen können.

Diese Situationen, die sich vor uns auftun wie ein riesiger Berg, lassen uns teilweise vergessen was für neue Möglichkeiten und Chancen vor uns liegen und vor allem auch, was wir bereits haben.

Auch mir fällt es manchmal schwer den Wald vor lauter Bäumen zu sehen. Deswegen sollten wir uns ab und an in unserem Alltag einen kleinen Moment nehmen, in dem wir tief Luft holen und uns vor Augen führen, was uns Halt gibt, was unser Leben lebenswert macht und was die Dinge sind, die uns glücklich machen. Dinge, die so selbstverständlich scheinen, es aber gar nicht sind. Sei es die Familie, unser über alles geliebtes Haustier, Freunde, die vielleicht nicht 24/7 da sein können, aber immer da sind, wenn es darauf ankommt, ein gutes Buch, das uns aus dem Alltäglichen fliehen lässt, die Gewissheit gesund zu sein, die Sicherheit ein Dach über dem Kopf zu haben oder unser Hobby, was uns den ganzen Stress vergessen lässt.

,Das Leben ist ein Abenteuer: lebe, fühle, liebe, lache, weine, spiele, gewinne, verliere, stolpere, doch stehe immer wieder auf und gehe weiter.‘

– SoulMe, Pinterest

Wie sagt man so schön, wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich woanders wieder eine Neue. Und wer weiß, was hinter dieser neuen Tür auf uns wartet? Das Schwierigste dabei ist es wahrscheinlich, geduldig zu bleiben und die Zeit vergehen zu lassen, die es benötigt um zu reifen. Allerdings können wir unser Glück ja auch ein Stückweit selbst in die Hand nehmen und den Reifeprozess ein bisschen unterstützen.

Ich glaube eine Message hinter dem Beitrag gibt es eigentlich gar nicht so richtig. Ich möchte damit nur zeigen, dass hinter der ganzen perfekten Welt, die Social Media vermittelt auch nur Menschen stecken, die alle auf ihre Art und Weise vor neue Herausforderungen gestellt werden. Lasst Euch nicht entmutigen, gebt neuen Herausforderungen Zeit und findet Euren Weg. Früher oder später wird er sich aufzeigen ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s